02.12.2018 13:56 |

Nich alle Pisten offen

Kunstschnee rettet Start in die Skisaison

Immerhin 19 Tiroler Skigebiete konnten trotz fehlendem Naturschnee heuer bereits ihre Pforten öffnen. An diesem Wochenende starteten u. a. St. Anton und Hochzillertal. Nicht alle Pisten sind offen, Kunstschnee ein Muss. Für die vielen Bergbahnen, die kommende Woche loslegen möchten, geht das Zittern weiter.

„Über Nacht hat es ein wenig geschneit - gut für die Optik. Für die Pisten braucht es aber künstliche Beschneiung. Bei uns ist es zum Glück kalt genug dafür“, fasst Katharina Ruckwied vom Marketing der Bergbahnen St. Anton die aktuelle Situation zusammen. 16 Lifte sind in Betrieb. Bis alle 88 Bahnen im Großraum bis Warth laufen, wird es aber noch dauern.

In St. Anton zogen am Samstag die Sängerinnen Anastacia und Melanie C bereits zahlreiche Wintergäste an. Andere Gebiete wie die Axamer Lizum oder die Bergeralm in Steinach am Brenner gingen es zum Saisonstart ruhiger an. Die meisten der bereits offenen Skigebiete können nicht das volle Programm bieten und die Schneekanonen stehen dieser Tage oft still.

Das dürfte sich vorerst kaum ändern. Regen statt Schnee, milde Temperaturen statt vorweihnachtliche Winterstimmung sagen die Meteorologen voraus. Damit wackelt der Saisonstart bei einigen der mehr als 30 Tiroler Skigebiete, die kommendes Wochenende die Saison eröffnen möchten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Doping-Verdacht
„Respektlos“- Coach Hütter kritisiert die NADA
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International
Tirol Wetter
13° / 20°
leichter Regen
12° / 19°
bedeckt
12° / 16°
starker Regen
12° / 19°
bedeckt
16° / 22°
leichter Regen

Newsletter