Investitionen:

Industrie nimmt Geld in die Hand

Der Konjunkturmotor läuft derzeit offenbar hochtourig. Denn die größten Unternehmen im Land investieren. Mehr als die Hälfte aller Industriebetriebe Niederösterreichs haben heuer ihre diesbezüglichen Ausgaben erhöht. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung.

Bei Unternehmern ist es wie bei Otto Normalverbraucher: Wird Geld in die Hand genommen anstatt im Sparstrumpf gehortet, ist das ein Zeichen für gute Zeiten. Den in Zahlen gegossenen Beweis dafür präsentierten gestern WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und Thomas Salzer, Präsident der NÖ-Industriellenvereinigung. Mehr als 62 Prozent der heimischen Industriekapitäne sprechen demnach von einem „guten Investitionsklima“, 54,8 Prozent der Betriebe haben in diesem Jahr erweitert oder modernisiert. Positiv ist vor allem, dass vier von zehn Unternehmern von einem Anstieg der Investitionen im kommenden Jahr ausgehen.

Damit der Optimismus erhalten bleibt, seien aber Maßnahmen nötig, betonen Zwazl und Salzer: Steuersenkungen sowie Abschaffung der kalten Progression .

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Samstag, 18. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.