29.11.2018 16:05 |

Eklat bei LH-Konferenz

ORF-Team brüllt herum: „Scheiß Europa, scheiß EU“

Die ORF-Sendung „Europa backstage“, die Einblick hinter die Kulissen des österreichischen EU-Ratsvorsitzes gewähren soll, hat es schon mehrmals in die Schlagzeilen geschafft. Nun sorgte ein Team, das für die Produktion der Sendung bei einem Treffen der Landeshauptleute im Burgenland teilnahm, für Empörung. Bei dem Treffen wurde auch Wiens ehemaliger Bürgermeister Michael Häupl verabschiedet.

Die Produktionsfirma „Vooop“ nahm einem „Kurier“-Bericht zufolge mit einem ORF-Mikrofon ausgestattet an der Zusammenkunft der Landeshauptleute im burgenländischen Stegersbach teil, um etwa launige Momente der Verabschiedung von Wiens ehemaligem Bürgermeister Michael Häupl einzufangen. Dabei dürfte sich das Team gleich mehrere Affronts geleistet haben.

Alkohol auf falsche Zimmernummer bestellt
Unter anderem soll das Team dem Bericht zufolge vor dem Interview mit EU-Kommissar Günther Oettinger ein Achterl Wein konsumiert haben. Noch dazu unter den Augen des Deutschen. Zu späterer Stunde seien dann Alkoholika auf eine falsche Zimmernummer bestellt worden und „scheiß Europa, scheiß EU“ geschrien worden, wie der „Kurier“ berichtet.

Für Herbert Oschep, Sprecher von Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl, war das Auftreten des Teams „eine Ungeheuerlichkeit. So etwas habe ich noch nirgends gesehen.“ Dem Bericht zufolge hat sich die Vooop-Geschäftsführung mittlerweile beim ORF entschuldigt und das Dienstverhältnis mit den betreffenden freien Dienstnehmern beendet.

ORF-Stiftungsrat Werner Dax empfand die Vorkommnisse als „unerhört“. „Der ORF hat einen Ruf zu verlieren. Es sollte doch möglich sein, Journalisten mit Kinderstube zu solchen Ereignissen zu schicken“, so Dax.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.