22.01.2010 18:35 |

Lebensgefährlich

Purer Leichtsinn: Schüler und Lehrer lösen Lawine aus!

Ihren Leichtsinn bezahlten zwei Skifahrer am Freitag auf dem Mölltaler Gletscher fast mit dem Leben. Binnen zwei Stunden haben ein 14-jähriger Schüler und ein 37-jähriger Lehrer die mit Warnschildern gekennzeichnete Piste mit ihren Skiern verlassen und dabei Lawinen ausgelöst...

Gegen 12 Uhr verließ ein Schüler (14) aus Laibach den gesicherten Skiraum, löste eine 50 Meter breite Lawine aus und wurde von ihr rund 150 Meter weit mitgerissen. Der Slowene konnte sich befreien und blieb unverletzt.

Nur zwei Stunden später verließ ein Lehrer (37) aus Berlin auf Skiern die Piste, verlor die Orientierung und fuhr durch steiles Gelände ab. Er stürzte und löste dabei ein Schneebrett aus, das ihn mehr als 150 Meter weit mitriss.

Der Berliner erlitt Knieverletzungen, konnte sich ebenfalls selbst befreien und zur nahen Station der Gondelbahn schleppen. Nach der Erstversorgung flog ihn der Hubschrauber in das Lienzer Krankenhaus.

"Kärntner Krone"
Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol