14.11.2018 06:38 |

Rechtzeitig bemerkt

Gefährliche Säure von Lkw-Ladefläche getropft

Dass von seiner Ladefläche Salzsäure tropfte, merkte ein Lkw-Fahrer in Feldkirchen noch rechtzeitig. Feuerwehren sicherten Ladung und Sattelzug.

Beim Parken seines Sattelzuges in Feldkirchen bemerkte Dienstagvormittag ein Berufskraftfahrer, dass es von seiner Ladefläche tropft. Da er 11.000 Liter Salzsäure transportiert hatte, alarmierte er sofort die Einsatzkräfte.

Gemeinsam mit den Feuerwehren St. Martin, Feldkirchen, St. Veit/Glan stellte die Werksfeuerwehr der Treibacher Chemischen Werke fest, dass eventuell ein Liter der chemischen Substanz ausgelaufen sein könnte. Letztere kümmerte sich um die Ladung und den Sattelzug. Beides wurde vollständig gereinigt.

Der Lenker hatte die unsichere Ladung rechtzeitig erkannt. „Mensch und Umwelt standen nicht in Gefahr“, so die Polizisten.

Elisabeth Nachbar
Elisabeth Nachbar
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen