Tierische Freundschaft

Eine Bluttransfusion rettete Vierbeiner Buddy

Diese tierische Freundschaft ist für die Ewigkeit! Nach einem heimtückischen Giftanschlag drohte der eineinhalbjährige Buddy aus Vorchdorf zu sterben, wenn er nicht rasch eine Bluttransfusion bekomme. Zuerst suchte der Tierarzt nach einem Spender, dann rief Buddys junges Frauchen eine Freundin an - und deren Vierbeiner Charly rettete dem verletzten Artgenossen mit seinem Blut das Leben.

„Jetzt sind die beiden Blutsbrüder“, scherzt Mario Kramesberger aus Vorchdorf. Der Hintergrund ist aber dramatisch, es ging um Leben und Tod. Beim Spazieren am Almuferweg bei Bad Wimsbach-Neydharting dürfte Buddy einen Giftköder gefressen haben. Er wurde apathisch, seine Schleimhäute ganz weiß: „Er hat innere Blutungen“, fürchtete sein Herrl, der eine Tierärztin aufsuchte.

Buddy in Notfallambulanz
Dank einer Vitaminspritze ging’s Buddy kurzfristig besser, dann der dramatische Rückfall, der Hund bekam kaum Luft: „Wir fuhren in die Notfallambulanz nach Sattledt, dort stellte man fest, dass Buddy viel Blut in der Lunge hat.“

Spender gefunden
700 Milliliter Blut mussten abgesaugt werden, dann brauchte Buddy dringend eine Bluttransfusion. Mitten in der Nacht rief Marios Freundin eine Freundin in Wels an - und deren Vierbeiner Charly sprang als Helfer in der Not ein und wurde für Buddy zum rettenden Blutspender.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter