Mi, 21. November 2018

Glimpfliches Ende

06.11.2018 21:32

Waldbrand in Jenbach forderte die Einsatzkräfte

Ein Waldbrand in Jenbach, der sich auf eine Fläche von 300 Quadratmetern ausgebreitet hatte, hielt am Dienstag Mittag die Florianijünger in Atem. Zum Glück endete der Einsatz glimpflich: Es gab keine Verletzten und auch der Sachschaden dürfte als gering einzuschätzen sein! 

Eine Polizeistreife bemerkte um 11.50 Uhr eine starke Rauchentwicklung im Waldstück oberhalb der sogenannten Fischlkurve der Achensee Bundesstraße. Nahezu zur gleichen Zeit waren die Florianijünger der Feuerwehr Jenbach auf dem Weg zum Einsatzort. 

Starker Wind erschwerte Einsatz
Beim Eintreffen der Polizeistreife waren bereits Mitarbeiter der Achensee Bahn vor Ort und versuchten, den Brand einzudämmen. Wegen des starken Föhnwindes erwies sich dies jedoch als äußerst schwierig. Zudem befand sich die Brandstelle in exponierter Lage, ein Zufahren war daher nicht möglich. Die Feuerwehr Jenbach forderte die Florianijünger von Wiesing zur Unterstützung an. 

Brandursache wird noch ermittelt
Unter Einsatz größerer Mengen an Löschwasser konnte der Brand trotz schwieriger Bedingungen gegen 14 Uhr gelöscht werden. Da nur die Waldoberfläche und bereits umgestürzte Bäume betroffen waren, dürfte der Sachschaden gering sein.  Personen wurden keine verletzt, die Brandursache ist derzeit noch unbekannt. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Nations-League-Abstieg
Irland setzt Teamchef Martin O‘Neill vor die Tür
Fußball International
„Wegen der Hautfarbe“?
Wirbel um „Warnung“ der NEOS vor Kontrollen im Zug
Österreich
„Kein Menschenrecht“
Regierung verteidigt Nein zum UNO-Migrationspakt
Österreich
Aufregung nach Finale
Darts-Eklat: Bad-Boy Price droht nun Ärger
Sport-Mix
Auf „Forbes“-Liste
Helene Fischer verdient mehr als Britney Spears!
Video Stars & Society
Harte Trainings
Alarm bei Blutwerten: Kovac macht bei Bayern Ernst
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.