31.10.2018 07:23 |

Bei Stromleitung

Hubschrauber ging in Flammen auf - zwei Tote

Bei der Arbeit an einer Stromleitung hat ein Hubschrauber im US-Bundesstaat New York nahe der Stadt Beekmantown Feuer gefangen und ist abgestürzt. Für zwei der an Bord befindlichen Arbeiter kam jede Hilfe zu spät, zwei weitere Menschen wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Das Unglück ereignete sich am Donnerstagnachmittag. Die Männer im Hubschrauber hatten an der Stromleitung gearbeitet, weshalb der Hubschrauber sehr tief geflogen war. Augenzeugen berichteten, dass er sich in den Stromleitungen verfangen hatte und daraufhin in Flammen aufging.

Laut der New York State Police befanden sich vier Personen an Bord. Für zwei von ihnen kam jede Hilfe zu spät, sie überlebten den Unfall nicht. Zwei weitere Menschen wurden im Krankenhaus behandelt, konnten allerdings mittlerweile wieder entlassen werden. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unglück kommen konnte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).