So, 18. November 2018

SPÖ-Politiker fordert:

19.10.2018 13:00

Personalnot in den Spitälern muss gelöst werden

Die AK-Studie, nach der in Oberösterreichs Spitälern (außerhalb der ärztlichen Berufsgruppe) 2500 Vollzeitkräfte und bis zu 5000 Köpfe fehlen, hat auch in der Politik eine erste Reaktion ausgelöst. SPÖ-Gesundheitssprecher Peter Binder stimmt in den Personalalarm ein, befürchtet künftig mehr Fehler in Spitälern.

„Die wachsenden Aufgaben in den Spitälern bei nahezu gleichbleibenden Personalressourcen bilden ein Risiko. Heute fehlt die Zeit, um auf persönliche Bedürfnisse der Patienten und Patientinnen vollständig einzugehen. Morgen droht eine Häufung von Behandlungs- und Pflegefehlern“, kritisiert SPÖ-Politiker Peter Binder die Gesundheitspolitik des Landes. „Wir haben das höchste Gesundheitsbudget aller Zeiten, der riesige Abgang der Spitäler von 800 Millionen Euro drückt auf das Budget des Landes und der Gemeinden. Trotzdem schaffen wir es offenbar nicht, ausreichend Personal für die Aufgaben zur Verfügung zu stellen“, ortet der SPÖ-Landespolitiker Handlungsbedarf.

Runder Tisch mit allen Verantwortlichen
In dieser Angelegenheit schlägt Binder nun auch einen „Runden Tisch“ vor, mit allen verantwortlich Beteiligten im Gesundheitswesen, beginnend bei ÖVP-Landesrätin Christine Haberlander und den Gesundheitssprechern der Parteien im Landtag.

Mitarbeiter nicht ausnutzen!
Inzwischen möchte sich Binder bei allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in den Spitälern bedanken: „Ohne deren aufopferndes Engagement hätte die Qualität und Sicherstellung unserer Gesundheitsversorgung mittlerweile sicher ein bei weitem schlechteres Niveau. Zugleich kann es aber nicht sein, dass die Politik die Einsatzfreude dieser Menschen ausnutzt“, so Binder.

Anfrage zu OP-Wartezeiten
Eine aktuelle Landtagsanfrage zum Thema Wartezeiten auf Operationen hat Binder gerade wieder an Landesrätin Haberlander gestellt.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Malle-Jens“ ist tot
Promis trauern um beliebten TV-Auswanderer
Video Show Adabei-TV
Mehrfacher Überschlag
Betrunkener bei Unfall aus Traktor geschleudert
Oberösterreich
Kristoffersen dahinter
Hundertstel-Krimi! Hirscher führt im Levi-Slalom
Wintersport
Projekt in Steiermark
Nachhaltige Kaserne: Bundesheer klopft auf Holz
Österreich
Tradition und Moderne
Ägypten: Aufbruch im Land am Nil
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.