Mo, 15. Oktober 2018

Schock für Fluggäste

12.10.2018 15:41

Passagierjet rammt bei Start Ziegelmauer

Ein Flugzeug der Luftlinie Air India Express hat Freitagfrüh während des Starts in der südindischen Stadt Trichy eine Begrenzungsmauer gerammt. Obwohl die Maschine, die nach Dubai fliegen sollte, dabei erheblich beschädigt wurde, hob sie ab, wurde aber dann nach Mumbai umgeleitet, wo sie sicher landete. Menschen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden, so manchem Fluggast dürfte aber der Schreck noch in den Knochen sitzen.

Laut Angaben der indischen Nachrichtenagentur ANI setzte die mit 136 Passagieren besetzte Maschine wenig später sicher auf dem Chhatrapati Shivaji Maharaj International Airport der indischen Hauptstadt auf. Die Fluglinie leitete eine interne Untersuchung ein, der Pilot und sein Kopilot wurden vorläufig suspendiert.

Auf Twitter veröffentlichte Fotos zeigen die gerammte Ziegelmauer, an deren Oberkante ein circa 30 mal 150 Zentimeter großes Stück fehlt, bzw. die erheblichen Beschädigungen am Rumpf des Air-India-Express-Flugzeuges.

Kurze Piste als Ursache?
Laut Experten ist die Ursache für den Unfall in den relativ kurzen Start- und Landebahnen des Flughafens in Trichy zu suchen. Pläne für eine Verlängerung derselben gibt es bereits seit einem Jahrzehnt, sie konnten aber nicht umgesetzt werden, weil man die dafür benötigten Landflächen noch nicht erwerben konnte, heißt es.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche Fußball-Krise
Rücktritt? Joachim Löw spricht jetzt Klartext!
Fußball International
ManCity-Star freut‘s
Kompany-Papa - vom Flüchtling zum Bürgermeister!
Fußball International
Haft- und Geldstrafen
GAK-Rowdies nach Attacke auf Sturm-Fans verurteilt
Fußball National
Prügelei mit Popstar
Schuss in Spital! Türkei-Star drohen 12 Jahre Haft
Fußball International
Er bleibt cool
Gibt Ronaldo eine Million für Verteidigung aus?
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.