Mi, 21. November 2018

Infokampagne

13.10.2018 12:30

Der Pflegeberuf soll attraktiver gemacht werden

Alle oberösterreichischen Spitalsträger und die FH Gesundheitsberufe haben eine gemeinsame Infokampagne zur Attraktivierung des Pflegeberufs gestartet. Unter dem Motto „Weil Du entscheidest, was Du bewirkst!“ sollen Interessenten angesprochen werden.

In den nächsten Jahren erwartet man im Bereich der Pflege eine hohe Nachbesetzungsrate. Viele Pfleger kommen ins pensionsfähige Alter und müssen durch jüngere, qualifizierte Kollegen nachbesetzt werden. Um diesen Übergang reibungslos absolvieren zu können, arbeiten die oberösterreichischen Spitalsträger sehr eng zusammen.

Erfreuliche Zusammenarbeit
„Sie alle tragen damit wesentlich dazu bei, das gewohnt hohe Niveau an Pflege, wie sie in Oberösterreich geleistet wird, auch weiter aufrecht zu erhalten“, zeigt sich Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander sehr erfreut.

Pflege in verschiedenen Facetten darstellen
Um die Kampagne an den Mann zu bringen setzt man vor allem - der Zielgruppe entsprechend - auf Social-Media-Aktivitäten. Es sollen aber auch spät berufene Menschen sowie Personen aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen angesprochen werden. Ein Kernziel der Infokampagne ist, das Gesicht der Pflege in den verschiedensten Facetten darzustellen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Österreich
Mit Oppositionsstimmen
Kindergartenausbau samt Kopftuchverbot beschlossen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.