Mo, 22. Oktober 2018

Im Auto überrascht

12.10.2018 11:48

„Monster-Tornado“: Mutter schützt Baby mit Körper

Ein „Monster-Tornado“ hat eine Spur der Verwüstung durch den australischen Bundesstaat Queensland gezogen. Eine Frau bewies dabei besonderen Heldenmut: Sie schützte in dem Sturm, der auch starken Hagel mit sich brachte, ihr Baby und ihre Großmutter mit ihrem Körper. Auf Bildern ist ihr von Hagelgeschossen getroffener Körper zu sehen - übersät mit Hämatomen und Schnittwunden. Hagelkörner groß wie Tennisbälle hatten die Fensterscheiben des Autos der 23-Jährigen zerstört, wie Medien am Freitag berichteten.

Der als „Monster-Tornado“ beschriebene Sturm zerstörte zahlreiche Häuser in Queensland. Die Familie war nordwestlich von Brisbane unterwegs, als der Hagelschauer einsetzte. Er zerschlug die Heckscheibe über der vier Monate alten Tochter.

Fiona Simpson kletterte kurzerhand auf die Rückbank und schirmte den Säugling mit ihrem Körper ab. „Es war so beängstigend, aber es gab keine Zeit, Angst zu haben. Es ging alles so schnell“, sagte sie dem australischen Sender ABC.

Als auch die Frontscheibe brach, legte sie das Baby in den Fußraum, wo es geschützt war, und schirmte ihre 78 Jahre alte Großmutter mit ihrem Körper ab.

Nachdem der Sturm etwas nachließ, schaffte sie es, zu einem nahe gelegenen Haus zu fahren, dessen Bewohner die Rettungskräfte riefen. „Ich habe meine Lektion gelernt: Fahre niemals in einem Hagelsturm“, scherzte Fiona Simpson nach dem dramatischen Vorfall gegenüber australischen Medien.

Entgegen der weitverbreiteten Meinung gibt es auch in Australien immer wieder Tornados, die Hagelschauer und auch Überschwemmungen mit sich bringen können. So richtete 2015 ein Tornado mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 200 Stundenkilometern in Sydney und anderen Teilen von New South Wales schwere Schäden an. 2012 zogen gleich mehrere Tornados in der Region um Yarrawonga rund 280 Kilometer nördlich von Melbourne eine Spur der Verwüstung.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.