Di, 16. Oktober 2018

Huawei-Wettbewerb:

10.10.2018 12:00

„Genie“ aus dem Innviertel durfte China bereisen

Hightech und Pekingente: Weil er die Jury des Wettbewerbs „Seeds for the Future“ von Huawei überzeugte, durfte Martin Schneglberger aus Ried/I. zwei Wochen lang Kultur und Technik in China kennenlernen.

„Krone“: Sie studieren Informatik an der FH OÖ - hat Ihnen der Aufenthalt in China etwas fürs Studium gebracht?
Martin Schneglberger: Die Chinesen haben eine extrem beeindruckende Arbeitseinstellung, da kann man sich schon was abschauen. Darum sind sie uns in der Technik auch so weit voraus! Es war extrem interessant, chinesische Technikexperten live zu erleben und mit ihnen zu arbeiten.

Waren die zwei Wochen Ihr erster China-Aufenthalt?
Und mein erster Langstreckenflug, ich war noch nie so weit weg von zu Hause.

Welches Erlebnis wird Ihnen in Erinnerung bleiben?
Der Sonnenaufgang bei der Chinesischen Mauer! Und zu Beginn dachte ich, dass ich in den zwei Wochen mit Stäbchen verhungern werde, weil ich das nicht konnte - jetzt bin ich Profi.

Was stand außer Essen auf dem Programm?
Ein Chinesisch- und Kalligrafiekurs, das Konfigurieren eines Sendemastes bei Huawei und  Sightseeing.

Interview: Lisa Stockhammer/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.