Schwer betrunken

Messerstecherei unter polnischen Fleischern

Skurrile Messerstecherei in Linz: Zwei polnische Fleischer gerieten wegen Geld in Streit, einer wurde verletzt und ein dritter schlief währenddessen ein, weil er so betrunken war.

Weil er glaubte, dass ihm der 29-jährige Kollege Geld gestohlen hat, ging ein 42-jähriger Pole in einem Arbeiterzimmer in Linz auf den Jüngeren los, verletzte ihn. Ein dritter Pole (39) beobachtete die Tat teilweise, schlief aber aufgrund seiner Alkoholisierung immer wieder ein.

Zwei Promille intus
Als er später die Verletzungen des 29-Jährigen sah, rief der aus Angst die Polizei. Der Messerstecher wurde festgenommen. Alle Beteiligten hatten um die zwei Promille intus.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol