29.09.2018 19:42 |

Flucht in Villach

Slowene lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Weil er in einer 30er-Zone in der Villacher Innenstadt mit knapp 60 Stundenkilometer unterwegs war, wollte eine Polizeistreife am Samstag einen Pkw-Lenker (31) aus Slowenien anhalten. Anstatt den Beamten Folge zu leisten, gab der Mann jedoch Vollgas. Die Verfolgungsjagd endete schließlich in einem Innenhof, wo sich der Angetrunkene zu verstecken versuchte.

57 km/h zeigte das Lasermessgerät der Villacher Polizeistreife an, als die Beamten gegen 14.30 Uhr das Fahrzeug des Slowenen in der 30er-Zone anvisierten. „Die Anhalteversuche wurden vom Fahrzeuglenker jedoch missachtet und dieser flüchtete kurz entlang der Bahnhofstraße“, schildert ein Polizist: „Dort sprang er schließlich aus seinem Wagen und setzte seine Flucht zu Fuß weiter fort.“

Der Slowene versteckte sich sogar in einem Innenhof, wo er von den Polizisten jedoch gefunden und vorläufig festgenommen wurde. Der Polizist weiter: „Es stellte sich heraus, dass der 31-jährige Lenker keine gültige Lenkberechtigung hat, was auch als Grund für seine Flucht angab. Als weitere Gründe gab er an, dass sein Reisepass seit einem Jahr abgelaufen war und er vor Fahrtantritt ein Bier getrunken hat. Ein Alkotest ergab eine leichte Alkoholisierung. Er wurde wieder auf freien Fuß gesetzt und wird angezeigt.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)