Volksbegehren startet:

108.740 Rauch-Gegner unterschrieben schon in OÖ

Oberösterreich ist nach Wien das Bundesland mit den meisten bekundenten Rauch-Gegnern in der Gastronomie. 108.740 Landsleute unterschrieben schon im Vorfeld des am Montag, 1. Oktober, startenden Volksbegehrens für die Beibehaltung des Rauchverbots in Lokalen!

Diese Zahl alleine hätte gereicht, um das offizielle Volksbegehren, das von kommenden Montag, 1. Oktober, eine Woche lang bis 8. Oktober, läuft, zu initiieren. Damit haben 9,8 Prozent der Oberösterreicher schon eine gültige Unterschrift geleistet. Nur die Wiener sind mit 10,3 Prozent größere Rauch-Gegner. Bereits abgegebene Stimmen zählen schon.

Raucherquote sank um 50 Prozent
„Wer noch nicht unterschrieben hat, kann das im Internet oder auf der Gemeinde machen“, sagt Dr. Peter Niedermoser, Chef der Ärztekammer OÖ, die mit der Krebeshilfe für das Volksbegehren die Werbetrommel rührt: „In Ländern, wo in Gasthäusern Rauchverbot besteht, sank die Zahl der Raucher um 50 Prozent.“

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)