21.09.2018 22:45 |

Gäste schlugen Alarm

Alarm in Strandbad Klagenfurt: Leiche war nur Boje

Helle Aufregung gab es Freitagvormittag im Strandbad Klagenfurt: Weil ein Schwimmer eine vermeintliche Leiche im Wasser entdeckt hatte, schlugen er Alarm! Später stellte sich aber heraus, dass es sich lediglich um eine alte Unterwasserboje handelte. 

Einen Schockmoment erlebte ein Schwimmer am Freitag im Klagenfurter Strandbad. „Etwa 50 Meter vom Bootssteg entfernt, erblickte er etwas Hautfarbenes unter sich im Wasser. Da er vermutete, es handle sich um einen menschlichen Körper, schlug er sofort Alarm“, so Polizeisprecher Mario Nemetz.

Einsatzkräfte rückten aus, konnten zum Glück aber rasch entwarnen: „Bei der vermeintlichen Leiche handelte es sich um eine Unterwasserboje der Wasserrettung, die in etwa 1,5 Meter Tiefe fixiert ist und Tauchern als Orientierung dient“, klärt Wasserretter Wilfried Kammerer auf: „Da sie schon etwas ausgebleicht ist, ähnelt ihre Farbe der Haut. Sie wird ausgetauscht.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter