Mo, 24. September 2018

Mit Messer bewaffnet

15.09.2018 12:47

Tapfere Supermarktkunden überwältigen Räuberin

Eine 31-Jährige ist Freitagnachmittag beim Versuch, einen Supermarkt in der Klosterneuburger Straße in Wien-Brigittenau auszurauben, von Kunden überwältigt worden. Obwohl die schwarz gekleidete und maskierte Frau ein Küchenmesser mit 18 Zentimeter langer Klinge hatte, stoppten die Einkäufer den Überfall. Verletzt wurde nur die Frau selbst, sie trug leichte Schnittverletzungen an einer Hand davon.

Die Einheimische war kurz nach 14 Uhr maskiert und mit dem Messer in der Hand zur Kassierin gestürmt und hatte Geld gefordert. Umstehende Kunden nützten „einen kurzen Moment des Zögerns“, so der Sprecher, um die 31-Jährige zu überwältigen. Sie befindet sich in Haft und wurde wegen versuchten schweren Raubes angezeigt.

Das Motiv der Beschuldigten dürfte in ihrer Drogensucht liegen, sagte Polizeisprecher Harald Sörös. Sie gab an, sie brauche Geld, um Heroin zu kaufen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.