So, 18. November 2018

Willkürakt

14.09.2018 10:00

Kranke Welserin sitzt in Türkei in U-Haft

Immer mehr Landsleute werden willkürlich in der Türkei an der Ausreise gehindert und festgenommen. Nach dem Journalisten Max Z., der auf seine Haftprüfung wartet, klickten nun für zwei Österreicherinnen - darunter eine Schlaganfallpatientin aus Wels - die Handschellen. Vorwurf: Mitgliedschaft bei der PKK.

Die schweren Anschuldigungen gegen die Welserin (43) und eine zweite Oberösterreicherin muten reichlich absurd an. Laut türkischen Berichten wurde das Duo am Flughafen Izmir inhaftiert. Die Welser Türkin hatte laut Medienberichten früher beim AMS gearbeitet, war dann bei einem vermutlich kurdischen Kulturverein tätig. Das dürfte als Verdacht ausreichen, dass die 43-Jährige etwas mit der verbotenen Kurdenpartei PKK zu tun haben soll. Laut dem Nationalratsabgeordneten Efgani Dönmez ist sie nach einem Schlaganfall vor eineinhalb Jahren auf Medikamente angewiesen, bräuchte dringend Hilfe.

Haftfähigkeit attestiert
Das Gericht in Izmir stellte eine Haftfähigkeit fest, die Frau soll zur Zeit in türkischer Untersuchungshaft sitzen. Die zweite Oberösterreicherin wurde bereits wieder freigelassen.

Außenamt reagierte sofort
Das Außenministerium reagierte sofort, stellte der 43-Jährigen einen Anwalt zur Verfügung, den sie allerdings mit der Begründung ablehnte, sie könne sich selbst verteidigen.Heute ist Tag der Entscheidung Der heutige Freitag ist der Tag der Entscheidung für Max Z. - im türkischen Polizeigewahrsam wird bei einer Haftprüfung entschieden, wie es mit dem Journalisten weiter geht: Freiheit oder Gefängnis.

S. Steinkogler / M. Lassnig, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kristoffersen dahinter
Hundertstel-Krimi! Hirscher führt im Levi-Slalom
Wintersport
Projekt in Steiermark
Nachhaltige Kaserne: Bundesheer klopft auf Holz
Österreich
Tradition und Moderne
Ägypten: Aufbruch im Land am Nil
Reisen & Urlaub
Die neue „Buhlschaft“
Ist das Ihre Traumrolle, Frau Tscheplanowa?
Salzburg
Licht, Alarmanlage
So schützen Sie Ihr Zuhause vor Einbrüchen!
Bauen & Wohnen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.