Fr, 21. September 2018

Bürger auf Barrikaden

13.09.2018 13:28

Kampf um die Hausapotheke

Der Verwaltungsgerichtshof hat ein Machtwort gesprochen: Dass die einzige praktische Kassenärztin in Schwadorf, Bezirk Bruck an der Leitha, ihre Hausapotheke zusperren musste, sei rechtens gewesen. Eine Bürgerinitiative will jetzt eine Gesetzesänderung erreichen.

Bereits mehrere Jahre hatte der Streit um die Abgabe von Medikamenten in der Praxis von Dr. Claudia Ertl in Schwadorf getobt, seit nämlich in einem Nachbarort eine Apotheke eröffnet hatte - die „Krone“ berichtete. Mittlerweile sind zwar in Gemeinden, die nur über eine Ordination mit Kassenvertrag verfügen, solche Hausapotheken besser geschützt. „Doch in Schwadorf gilt noch die alte Regelung, weil der Antrag bereits 1999 gestellt worden war“, erklärt der Anwalt der betroffenen Medizinerin.

Proteste der Patienten, Demos und Interventionen nützten nichts - der Verwaltungsgerichtshof hat einen Schlussstrich unter die Causa gezogen: Die Hausapotheke bleibt zu. Jetzt ist eine überregionale Bürgerinitiative angelaufen, um das misslungene Gesetz zu ändern. „20 Gemeinden aus ganz Österreich haben sich bereits angeschlossen. Das Problem betrifft 300.000 Menschen“, so die Organisatoren.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.