Do, 20. September 2018

Lösegeld gefordert

11.09.2018 15:29

Bombendrohung per Mail: HTL Dornbirn geräumt

Wegen einer Bombendrohung sind am Dienstag um 10 Uhr die Schüler der HTL Dornbirn nach Hause geschickt worden. Wie am Mittwoch bekannt wurde, hatte eine Gruppierung mit dem Namen „Die schwarze Rose“ der Landespolizeidirektion Vorarlberg am Montag ein Mail geschickt und Lösegeld gefordert. Ansonsten werde an der Schule am Dienstagnachmittag eine Bombe gezündet.

Noch in der Nacht durchsuchten mehrere Polizisten mit einem Sprengstoffspürhund das Schulgebäude, konnten aber keine verdächtigen Gegenstände finden. Die Sicherheitsbehörde schätzte die Gefahr nach Abklärung der ersten Fakten deshalb als gering ein.

Schule sicherheitshalber geschlossen
Der Schulbetrieb wurde dennoch bereits am Vormittag beendet. Das Landeskriminalamt fahndet nun nach dem Urheber des Mails.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Vorarlberg
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.