Obduktion:

Radfahrer entdeckten Leiche in der Donau

Eine Wasserleiche trieb in der Donau bei Vichtenstein, wurde von einer Gruppe Fahrradfahrer entdeckt. Es gibt keine Hinweise auf Fremdverschulden.

Eine grausige Entdeckung machten Radfahrer bei einer Tour in Vichtenstein im Innviertel: Sie bemerkten eine Leiche, die im Uferbereich der Donau trieb! Sofort alarmierten sie die Polizei, die männliche Leiche wurde von der Feuerwehr geborgen und vom Gemeindearzt begutachtet. Er konnte keine Hinweise auf Fremdverschulden finden, jedoch war die Verwesung bereits fortgeschritten. Deshalb soll eine Obduktion die genauen Umstände des Todes klären, weiters muss auch noch die Identität des Mannes ermittelt werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter