Di, 25. September 2018

Causa Südbahnhof:

07.09.2018 12:00

„Situation am Südbahnhofmarkt macht mir Sorgen!“

Eigentlich könnte ihr die Situation am Südbahnhofmarkt egal sein, doch Cornelia Polli ist in großer Sorge. Im Gespräch mit der „Krone“ erzählt die seit einer Woche pensionierte NMS-Direktorin der Diesterwegschule von ihrer Angst, wenn nächste Woche die Schüler wieder aus den Ferien zurückkehren.

„Krone“:Frau Polli, wie geht’s Ihnen so ganz frisch im Ruhestand?
Cornelia Polli: Gut, danke. Allerdings konnte ich mich nach 36 Jahren in der Schule, 16 davon als Direktorin, noch nicht ganz trennen und hab’ mit meinem Nachfolger Stundenpläne vorbereitet. Und mache mir natürlich auch sonst so meine Gedanken.

„Krone“:Wie denken Sie über die vorherrschende Situation am der Diesterwegschule gegenüberliegenden Markt?
Polli: Die bereitet mir große Sorgen. Denn der Hauptaufenthaltsort der Schüler vor, zwischen und nach dem Unterricht ist der Südbahnhofmarkt. Und weil viele noch nicht so standfest sind, sollten sie keinesfalls mit Alkoholikern und Drogenkranken konfrontiert sein.

„Krone“:Gab es in der Vergangenheit Berührungspunkte?
Polli: Kurz vor Schulschluss haben nebenan am Vorplatz des Khevenhüllergymnasiums in der Früh einige von denen unter den Bäumen geschlafen, was die Kinder merkbar verunsichert hatte.

„Krone“:Wie geht man in der Schule mit dem Thema um?
Polli: Ich habe meinem Nachfolger neben einem Elternbrief und einem Aushang in der Schule geraten, unbedingt die Schüler auf die Thematik und die möglichen Gefahren zu sensibilisieren.

„Krone“: Was muss passieren?
Polli: Der Markt gehört durch eine Schutzzone geschützt und den Personen durch Sozialmaßnahmen geholfen - im Sinne der Standler und zum Wohl der Kinder!

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.