Mi, 19. September 2018

Unachtsamkeit:

06.09.2018 06:59

Radfahrer (63) krachte in ein stehendes Auto

Ein anhaltendes Auto dürfte ein Radfahrerin in Mattighofen übersehen haben. Er prallte ungebremst in das Fahrzeug und musste verletzt ins Spital gebracht werden.

Mit seinem Fahrrad war ein 63-jähriger Innviertler auf einem Gehweg in Mattighofen neben der B 147 unterwegs. Zur selben Zeit wollte eine Autolenkerin (69) mit ihrem Wagen vom sogenannten Wasseracker in Richtung B 147 einbiegen. Als die Frau nach links schaute, um sich in den Verkehr einordnen zu können, krachte der Radfahrer gegen die rechte Seite des stehenden Pkw.

Ins Spital eingeliefert
Der Mann stürzte schwer und musste ins Krankenhaus Braunau eingeliefert werden. Aufgrund von gesundheitlichen Problemen konnte bei dem 63-Jährigen kein Alkomattest durchgeführt werden.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.