Di, 20. November 2018

Gegen Wand geprallt

05.09.2018 12:36

„Übungsfahrt“ mit gestohlenem Pkw endet mit Unfall

Weil sie angeblich den Führerschein machen und Fahrpraxis sammeln wollte, hat eine 24-Jährige am Dienstagvormittag in Wien-Währing einen Firmenwagen gestohlen. Die Frau fuhr mit dem Kleintransporter quer durch die Stadt, stieß zu Mittag gegen die Hausmauer eines Supermarkts im Bezirk Landstraße und beging Fahrerflucht. Polizisten fassten die Lenkerin und ihren Beifahrer in einem Obdachlosenheim.

Die Frau und ihr 27-jähriger Begleiter hatten gegen 9.30 Uhr in der Jörgerstraße einen Autoschlüssel gefunden, berichtete Polizeisprecherin Irina Steirer. „Dann haben sie geschaut, zu welchem Fahrzeug er passt.“ Die beiden wurden bei einem weißen Firmenauto fündig und stiegen ein, wobei sich die 24-Jährige hinter das Lenkrad setzte.

Fahrerflucht begangen
Bei einem Supermarkt in der Hüttenbrennergasse war schließlich kurz nach 12.30 Uhr Endstation für die Autodiebe. Die Lenkerin fuhr mit dem Wagen im Bereich des linken vorderen Kotflügels seitlich gegen eine Außenwand des Geschäftes. Einem Mitarbeiter, der den Unfall beobachtet hatte, sagten die Frau und der Mann, sie würden Führerschein und Fahrzeugpapiere holen. Dann verschwanden sie.

Die gerufenen Polizisten stellten fest, dass das Fahrzeug am Vormittag als gestohlen gemeldet worden war. Der eigentliche Lenker des Firmenwagens hatte laut Steirer zuvor den Schlüssel verloren. Bei den Beamten meldete sich unterdessen ein weiterer Unfallzeuge und gab an, die Verdächtigen zu kennen. Die beiden würden in einem Übergangswohnhaus für Obdachlose in der Gänsbachergasse in der Nähe des Supermarkts wohnen.

Die 24-Jährige und der 27-Jährige wurden in dem Haus gefasst. Sie gaben zu, das Auto entwendet und den Unfall verursacht zu haben. Eine Fahrerlaubnis, die sie angeblich holen wollte, besitzt die Frau gar nicht, erläuterte Steirer. Die Lenkerin sagte jedoch aus, sie habe sich gedacht sie wolle den Führerschein machen und sei deshalb in das Auto gestiegen, berichtete die Sprecherin. Die beiden Österreicher wurden angezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Zurück zu den Wurzeln
„Battlefield V“ lässt es ganz schön krachen
Video Digital
Red Bull Salzburg
Besuch vom Dopingkontrolleur
Salzburg
Sportlicher Nachfolger
BMW Z4: Starker Roadster mit Tools zum Spielen
Video Show Auto
„Das ist eine Schande“
Kopftuch-Streit läuft völlig aus dem Ruder
Österreich
„Seuchenjahr“
Deutschland: Bittere Pille und miese Stimmung
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.