Mi, 21. November 2018

Entscheidung bald

05.09.2018 12:30

112 Bewerber im Rennen um Eurothermen-Chefsessel

Die Einschulungsphase von Markus Achleitner in seinen Job als zukünftiger Wirtschaftslandesrat hat bereits begonnen, Anfang Dezember springt der 49-Jährige dann ins „kalte Wasser“. Und wer wird ihm als Chef der OÖ-Thermenholding nachfolgen? 112 Bewerbungen gingen für Achleitners Erbe ein.

Vom Chefsessel der OÖ-Thermenholding, zu der die Eurothermen-Standorte in Bad Schallerbach, Bad Hall und Bad Ischl gehören, wechselt Markus Achleitner Anfang Dezember direkt in die Landesregierung, beerbt dort Michael Strugl als Wirtschaftslandesrat.

Entscheidung soll bis Ende des Monats fallen
Strugl wechselt ja mit Anfang Jänner in den Verbund-Vorstand nach Wien. Wer die Nachfolge von Achleitner antritt, ist noch offen. Am Montag endete die Bewerbungsfrist für den Job, der offenbar heiß begehrt ist. Denn: Insgesamt gaben 112 Interessenten ihre Bewerbungen ab, davon sind etwa zehn Prozent Frauen. Bis Ende September soll nun eine Entscheidung fallen.

Modernisierung in Bad Ischl läuft
Über eine Million Menschen sind jedes Jahr zu Gast in den Eurothermen, die im Eigentum des Landes OÖ stehen und die sich extrem gut entwickelt haben. Damit dieser Kurs auch fortgesetzt werden kann, wird regelmäßig investiert. So wird in Bad Ischl derzeit das Hotel Royal um 14 Millionen € modernisiert.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mit Oppositionsstimmen
Kindergartenausbau samt Kopftuchverbot beschlossen
Österreich
„Wichtiger Schritt“
Antisemitismus-Gipfel: Kurz pocht auf EU-Erklärung
Österreich
„Klarer Favorit“
Bayern-Boss gesucht: Kahn vor München-Rückkehr?
Fußball International
Ab 2021/22
Keine Montagsspiele mehr in deutscher Bundesliga
Fußball International
Nations-League-Abstieg
Irland setzt Teamchef Martin O‘Neill vor die Tür
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.