Verletzte in Leonding

Heli flog Schwangere nach Auffahrunfall ins Spital

Ein 18-jähriger Innviertler verursachte einen Auffahrunfall in Leonding. Unter den fünf Verletzten war auch eine schwangere Frau, die mit dem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen werden musste.

Unachtsamkeit löste einen Auffahrunfall in Leonding aus. Ein 18-Jähriger aus Ried/Innkreis krachte Samstagnachmittag in eine stehende Fahrzeugkolonne und schob mehrere Fahrzeuge ineinander. Zwei Pkw-Lenker und drei Fahrzeuginsassen wurden unbestimmten Grades verletzt, eine schwangere Frau wurde in Krankenhaus Linz geflogen.

Ambulant versorgt
Die anderen verletzten Personen wurden ambulant versorgt. Von dem Unfall betroffen waren ein 25-jähriger Linzer mit vier Mitfahrern, ein 29-jähriger Syrer aus Linz mit einer Beifahrerin, eine 40-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land mit ihrer 4-jährigen Tochter und eine 40-jährige Dänin aus Linz mit ihrer 13-jährigen Tochter und ihrem Sohn (8).

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter