Fr, 21. September 2018

Tag der Kokosnuss

01.09.2018 18:00

Exotische Frucht als wahre Super-Speise

Als Kokoswasser, Kokosmilch, Kokosraspel oder pur genossen - die Kokosnuss ist wohl eine der vielseitigsten tropischen Früchte. Der Kokoskuppel-Hersteller Blaschke in Attnang-Puchheim zum Beispiel verarbeitet jährlich etwa 30 Tonnen Kokosflocken.

Am 2. September, ist internationaler Tag der Kokosnuss - daher hat Jutta Mittermair vom Süßwaren-Hersteller Blaschke (Kokoskuppel) in Attnang-Puchheim wissenswerte Facts zusammengestellt:

Interessante Fakten
+) Die Kokosnuss ist in Wirklichkeit keine Nuss, sondern eine Steinfrucht.
+) Neben Fruchtfleisch und Wasser werden auch deren Stämme und die Fasern der Samenhülle verwertet - als Baumaterial und für Seile.
+) Kokosblütenzucker ersetzt traditionellen Zucker.
+) Kokosnüsse treiben im Meer oft um die halbe Welt - wieder an Land gespült, schlagen sie Wurzeln.
+) Viele scheitern beim Öffnen der Nuss an der fünf Millimeter dicken, inneren Schale. Der Geheimtipp: Bei 200 Grad 15 bis 20 Minuten in den Backofen legen - dann springt sie auch ganz von alleine auf.

 Johann Haginger/ Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.