Mi, 19. September 2018

Prozess um BMW-Fahrer

22.08.2018 09:14

„Eine Harakiri-Aktion wie selten erlebt“

Das vorgeführte Video im Gerichtssaal ließ den Anwesenden die Haare zu Berge stehen: Um schneller voranzukommen, setzte im Mai ein BMW-Lenker (31) im Amraser Tunnel zu einem wahnwitzigen Spurwechsel an und rammte den Bus einer Pensionistengruppe. Fazit: Vier Verletzte und Hundertausende Euro Schaden.

„Ich habe halt den günstigsten Weg gesucht“, schilderte der Einheimische das Motiv für das Manöver. Er gab dann aber dem Staatsanwalt und dem Richter recht, die von einer selten erlebten „Harakiri“- bzw. „Kamikaze“-Aktion sprachen. Fast rechtwinklig hatte der Angeklagte den erst drei Wochen alten Luxusbus gerammt, in dem sich Pensionisten aus Mutters zum Ausflug an den bayerischen Königssee aufgemacht hatten.

Wirbel-OP bei Zeugin
„Es machte einen irrsinnigen Knall. Dann sind wir auf die Betonwand gerumpelt und fast umgestürzt“, schilderte eine Businsassin als Zeugin. Bei ihr war eine Wirbel-OP nötig, auch drei andere Mitglieder der Gruppe wurden verletzt.

Bus auf zwei Rädern
Der Buslenker schilderte beim Prozess: „Wir sind fast umgestürzt und haben sogar ein Stück auf nur zwei Rädern zurückgelegt.“ Durch den Aufprall des BMW und weil die massiven Betonelemente fast niedergerissen wurden, entstand am Bus ein Schaden von 260.000 Euro. Auch das mobile hydraulische Überleitsystem (die Betonelemente können damit geschwenkt werden) wurde beschädigt - einige hunderttausend Euro Schaden für die Asfinag.

Sechs Monate bedingte Haft & Geldstrafe
Der Richter verurteilte den Pkw-Lenker wegen fahrlässiger Körperverletzung und fahrlässiger Gemeingefährdung zu sechs Monaten bedingter Haft und 2880 Euro Geldstrafe. Vier Businsassen wurde vorläufig je 500 Euro Teilschmerzensgeld zugesprochen. Der Angeklagte erbat Bedenkzeit und muss nun hoffen, dass seine Versicherung trotz seines Fahrverhaltens die enormen Kosten trägt.

Andreas Moser
Andreas Moser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.