Di, 25. September 2018

Einsätze in Klagenfurt

15.08.2018 05:50

Waldbrände: Ermittlungen nach einer Grillerei!

Es war eine illegale Grillerei, die in der Nacht auf Dienstag zu einem Großeinsatz mit sechs Feuerwehren im Sattnitzmassiv bei Klagenfurt führte. Unter erschwerten Bedingungen wurde der Brand bekämpft. Brisant: Vor zwei Wochen gab es einen ähnlichen Vorfall.

Bereits am Montagabend sollen Unbekannte das Feuer zum Grillen in einem hohlen Baumstamm entzündet haben. In der Nacht brannte es dann lichterloh. Ein Autofahrer sah gegen drei Uhr früh den Feuerschein und schlug Alarm. In der Dunkelheit dauerte es jedoch eine Stunde, bis der Brandort gefunden wurde.

„Auf den steilen Forstwegen war es gefährlich, wir hatten gar keine Orientierung mehr“, so Christian Orasch von der Feuerwehr Ebenthal. Die Polizei musste die Einsatzkräfte vom Tal aus zum Brandort lotsen. Danach mussten mehrere hundert Meter lange Wasserleitungen verlegt werden, um einen großflächigen Waldbrand zu verhindern. Um 7 Uhr gab es Brand aus. Die Feuerwehr konnte zudem Alugrilltassen und die Feuerstelle ausfindig machen. Die Polizei ermittelt.

Brisant: Vor zwei Wochen gab es einen ähnlichen Vorfall am Radsberg. Auch da war nachts ein Feuerschein gesehen worden, die Feuerwehr konnte damals aber nichts finden.

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.