Di, 21. August 2018

Spendenerfolg

03.08.2018 09:35

Schwer kranker Georg (12) wird endlich behandelt!

„Georg wird leben, Georg wird überleben!“ Die Anwältin des zwölfjährigen Georg Polic aus der Steiermark, der an einer seltenen und gefährlichen Muskelerkrankung leidet, verkündete Freitagfrüh die schöne Botschaft. Dank vieler Spenden kann die teure Spritzentherapie bald beginnen.

Die steirische Spitalsgesellschaft KAGes weigert sich, Georg zu behandeln. Die teure Therapie wird nur bei ganz jungen Patienten durchgeführt. Die Grazer Anwältin Karin Prutsch hat den Fall übernommen und versucht, bei Gericht eine Behandlung zu erzwingen - bisher erfolglos.

Spendenaufruf mit Erfolg
Erfolgreicher waren da Spendenaufrufe. So kamen in den vergangenen Tagen wieder 30.000 Euro zusammen, sodass Prutsch nun verkünden kann: „Das Geld für alle vier notwendigen Spritzen ist da.“ Eine Spritze kostet übrigens 77.000 Euro!

Behandlung soll rasch starten
Die Behandlung wird ein Arzt in Oberösterreich durchführen, sie könnte noch im August starten. „Es ist dringend“, sagt Prutsch. Die vier Spritzen werden im Abstand von einem Monat verarbreicht und sollen das Fortschreiten den „Spinalen Muskelatropie“, die zu Lähmung und stark verkürzter Lebenserwartung führt, stoppen.

„Das Unmögliche möglich gemacht
Prutsch bittet, dass nun keine Spenden mehr überwiesen werden. „Wir haben geschafft, das Unmögliche möglich zu machen.“

Jakob Traby
Jakob Traby

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.