Fr, 14. Dezember 2018

Spannender Prozess

01.08.2018 08:48

Sturz bei Radrennen: Schicksal oder Straftat

Seit dem Sturz beim ARBÖ-Radmarathon in Kärnten sitzt ein Gailtaler im Rollstuhl. Der Organisator muss sich am Mittwoch vor Gericht verantworten. Das Urteil wird richtungsweisend für andere Sportveranstaltungen.

Zwei Jahre ist es her, dass sich das Leben für einen Gailtaler Hobbysportler völlig verändert hat. Der Mann geriet mit dem Reifen seines Rennrades beim ARBÖ-Radmarathon auf der Innerkremser Landesstraße in einen Asphaltriss, kam zu Sturz und brach sich dabei den 6. Brustwirbel, was eine Querschnittlähmung zur Folge hat. Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt hat sich diesen tragischen Unfall genau angesehen und glaubt, dass er zu verhindern gewesen wäre - wenn sich der Hauptverantwortliche des Radrennens die Strecke genauer angesehen hätte.

„Bei hinreichend aufmerksamer Besichtigung“ wäre die Straße bei Kilometer 4,6 aufgrund des schlechten Zustandes nicht ohne Absicherung freizugeben gewesen. Daher muss sich der Organisator am Mittwoch am Bezirksgericht Spittal wegen fahrlässiger schwerer Körperverletzung verantworten.

Richterin Nadja Oswald plant einen ausführlichen Prozess; auch ein Ortsaugenschein wäre möglich. Der Juristin ist klar, dass ihr Urteil letztlich richtungsweisend für Sportveranstaltungen sein könnte. Denn aus einer strafrechtlichen Verantwortung ergibt sich ein Rattenschwanz an Haftungs- und Versicherungsfragen, die wohl viele Veranstalter kleiner Sportevents abschrecken könnten. Auch der ARBÖ-Radmarathon hat seit dem Unfalldrama nicht mehr stattgefunden...

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Kühbauer, Schwab & Co.
„Bekomme Geldstrafe“ - Rapid jubelt über Aufstieg
Fußball International
Europa League
2:1 bei Celtic! Salzburg beendet Gruppe makellos
Fußball International
Europa League
Leipzig trotz Schützenhilfe von Salzburg draußen!
Fußball International
Jubel nach Aufstieg
Kühbauer: „Allerschönster Tag als Rapid-Trainer“
Fußball International
EL-Erfolgslauf
6. Sieg! Hütter schreibt mit Frankfurt Geschichte
Fußball International
„Gelbwesten“-Streit:
Misstrauensantrag gegen Macron gescheitert
Welt
Rangers bezwungen
Europa-League-Hammer! Auch Rapid in K.-o.-Phase
Fußball International
Kuriose Insolvenz
Niederösterreichische Moschee in Konkurs
Österreich
Europa League
Rapid gegen Rangers: Fan-Randale vor dem Stadion
Fußball International
Infantino-Plan
WM 2022: Spiele auch in Katars Nachbarländern?
Fußball International
Nach Copa-Finale
Drama: Junger River-Fan von Boca-Anhängern getötet
Fußball International
Mögliche Verstärkungen
„Interessante Namen“ - Bayern auf Transferjagd
Fußball International
Schock bei Adventfeier
Als Harnik-Klub feierte, brachen Diebe Autos auf
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.