Do, 18. Oktober 2018

Kakerlaken am Airport:

01.08.2018 08:25

Ungeziefer vergällt Touristen Start in den Urlaub

Ekeliger Urlaubsbeginn für Passagiere am Flughafen in Schwechat! Nicht erst an ihrem Ferienort im Süden, sondern schon im Wartebereich vor dem Einstieg ins Flugzeug mussten sich viele mit Kakerlaken herumschlagen. Schuld soll die Hitze sein.

„Die Insekten dürften aus der Kanalisation durch Mauerritzen in diesen Bereich gelangt sein. Die aktuellen Wetterbedingungen und die Feuchtigkeit begünstigen offenbar das Aufkommen dieser Tiere“, erklärt Flughafen-Sprecher Peter Kleemann. Nachdem sich Leser beschwert hatten, wurde der Airport nach einer „Krone“-Anfrage aktiv. Bereits gestern, Dienstag, seien die entsprechenden Maueröffnungen baulich versiegelt worden. Zudem soll heute der Kammerjäger anrücken, um der ungustiösen Plage ein Ende zu setzten. Kleemann: „Spätestens mit heute Mittwoch sollte die Situation behoben sein.“

Schaben, wie sie derzeit durch den Flughafen krabbeln, sind nicht nur hässlich anzusehen. Die Tiere können durch ihre Lebensweise - sie verzehren mit Vorliebe faule Lebensmittel - auch Keime , Parasiten und diverse gefährliche Krankheitserreger wie Magen-Darm-Grippe, Ruhr, Polio, Hepatitis, Gelbfieber, Typhus, Milzbrand oder Tuberkulose übertragen.

Alex Schönherr, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.