Mo, 10. Dezember 2018

Geschwisterstreit

24.07.2018 10:22

Wenn die Kinder ständig streiten

Keine Bange, es ist ganz normal, dass sich Geschwister regelmäßig in die Haare kriegen. Eltern sollten sich nicht zu viel einmischen.

Bei häufigen und heftigen Streitereien ihrer Kinder lassen sich Eltern schnell dazu hinreißen, sich in Auseinandersetzungen ihrer Sprösslinge einzumischen. Alltagsstress, kopfschüttelnde Passanten als Publikum und der eigene Wunsch nach Harmonie in der Familie machen es Eltern schwer, sich neutral zu verhalten.

Gestresst und überwältigt von der eigenen Emotionalität, versuchen Mutter und Vater Schiedsrichter zu spielen. „Kinder sollten aber die Chance bekommen, Konflikte gemeinsam zu lösen. Es gibt ihnen Selbstvertrauen, fördert die Sozialkompetenz und sogar die Kreativität. Denn oft kommt der Nachwuchs allein zu kreativeren Lösungen, auf die Erwachsene nie im Traum gekommen wären“, erklärt „Krone“-Eltern-Kids-Coach Nina Petz.

Zankereien machen fit fürs Leben
In den meisten Fällen ist es für die Eltern auch nicht mehr möglich, den Streit zu schlichten oder gar den Schuldigen zu finden. „Objektivität ist hier eine Illusion, und eines der Kinder wird sich immer ungerecht behandelt fühlen“, betont Nina Petz. Die oberste Familienregel: keine Gewalt! Ärger darf natürlich ausgedrückt werden, aber ohne einander zu verletzen. Schäumen die Wut-Gefühle einmal über und ist Verletzungsgefahr in Verzug, dann sollten Eltern reagieren und die Streithähne trennen.

Kommentar von Eltern-Kids-Coach Nina Petz
Unsere jüngste Tochter (13 Jahre) soll das erste Mal ohne ihre Schwestern ins Feriencamp. Eine Woche vor Abfahrt will sie jetzt plötzlich doch nicht fahren. Sollen wir stornieren?

Als Erstes sollten Sie versuchen herauszufinden, warum Ihre Tochter auf einmal nicht mehr fahren möchte. Generell ist es wichtig, dass Ihr Nachwuchs weiß, dass er sich auf Sie verlassen kann. Sprechen Sie das Unsicherheitsgefühl an, das wahrscheinlich da ist, weil sie das erste Mal ohne ihre Schwestern unterwegs ist. Es gibt Sicherheit, wenn Sie vertrauensvoll besprechen, dass Sie immer für Ihre Tochter da sind und Sie im Notfall auch sofort zum Camp kommen würden. Plaudern Sie darüber, wie sich Ihre Jüngste das Camp vorstellt. Manchen Kindern macht es Angst, nicht genau zu wissen, was sie erwartet. Sich darüber auszutauschen macht die Ängste schon ein gutes Stück kleiner. Wie geht es Ihnen mit dem „Loslassen“ Ihrer Jüngsten? Reflektieren Sie Ihre eigenen Gefühle. Oft ändert sich viel, wenn Eltern ihre Gefühle klären und von ganzem Herzen darauf vertrauen, dass ihr Spross die neue Herausforderung gut meistern wird. Es kann sein, dass auch Ihrer Tochter der Abschied dann plötzlich nicht mehr so schwerfällt.

Susanne Zita, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
3:1 nach Verlängerung
River Plate gewinnt Krimi um Copa Libertadores!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Mönchengladbach weiter erster Dortmund-Verfolger!
Fußball International
Hier das Video
Zittersieg! Bale rettet Real gegen Schlusslicht
Fußball International
Für 28 Millionen Euro
Özil droht „Abschiebung“ von Arsenal zu Inter!
Fußball International
Deutsche Frauen-Liga
Prohaska, Georgieva & Billa überzeugen mit Toren!
Fußball International
In Schottland-Liga
Rapids EL-Gegner Rangers neuer Tabellenzweiter
Fußball International
Krawall in Mattersburg
Fan-Wut! Austria-Anhang geht auf Spieler los
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.