Do, 13. Dezember 2018

Streit um Marke:

24.07.2018 06:00

Kürbiskernöl wird Fall für EU-Gerichtshof

Um die Marke „Steirisches Kürbiskernöl“ ist ein Rechtsstreit entbrannt, der bis zum Europäischen Gerichtshof reicht. Im Mittelpunkt der Auseinandersetzung, die seit eineinhalb Jahren die Judikatur beschäftigt, steht unter anderem die Rückverfolgbarkeit zu den Produzenten. In der Steiermark bleibt man gelassen.

Was vermutlich die allerwenigsten wissen: Das „Steirische Kürbiskernöl“ ist durch eine so genannte „Individualmarke“ rechtlich geschützt. Die steirische Landwirtschaftskammer als Markeninhaberin stellt diese Bezeichnung über den Verein „Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl g. g. A.“ gut 3400 Produzenten in Österreich zur Verfügung. Und genau da liegt der sprichwörtliche Hund begraben: Da die Kammer die Marke besitzt, nicht aber als Produzent in Erscheinung tritt, forderte der Oberste Gerichtshof jetzt die Löschung der etwa 20 Jahre alten Registrierung an. Begründung: Man könne keine „ernsthafte Benutzung“ erkennen.

Streit hat mit Herkunftsschutz g. g. A. nichts zu tun
Angst um „sein“ steirisches Kürbiskernöl muss jetzt aber trotzdem niemand haben: „In Wirklichkeit geht’s nur darum, dass wir von einer Individual- zu einer Gewährleistungsmarke wechseln müssen. Und das auch nur deshalb, weil sich schlicht das Markenwesen in den letzten Jahren verändert hat“, beruhigt Andreas Cretnik, Geschäftsführer vom Verein „Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl“.

Steirer begehren in Brüssel auf
Locker lassen wird man in der Causa keinesfalls: „Auf EU-Ebene will man die Rückverfolgbarkeit zu den Produzenten nicht anerkennen. Dabei kann jeder über die Nummer am weiß-grünen Etikett im Internet den Bauern abrufen, der für diese Flasche die Kerne geliefert hat, ebenso die Mühle, in der das Öl gepresst wurde, sowie den Produzenten, der das Öl in den Verkehr gebracht hat“, erklärt Cretnik. Eine Klage beim Europäischen Gerichtshof wird eingebracht.

Barbara Winkler
Barbara Winkler

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Europa League
LIVE: Red Bull Salzburg zu Gast im Celtic Park
Fußball International
Rangers bezwungen
Europa-League-Hammer! Auch Rapid in K.-o.-Phase
Fußball International
Kuriose Insolvenz
Niederösterreichische Moschee in Konkurs
Österreich
Europa League
Rapid gegen Rangers: Fan-Randale vor dem Stadion
Fußball International
Infantino-Plan
WM 2022: Spiele auch in Katars Nachbarländern?
Fußball International
Nach Copa-Finale
Drama: Junger River-Fan von Boca-Anhängern getötet
Fußball International
Mögliche Verstärkungen
„Interessante Namen“ - Bayern auf Transferjagd
Fußball International
Schock bei Adventfeier
Als Harnik-Klub feierte, brachen Diebe Autos auf
Fußball International
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Omas Schokokipferln
Lieblingsrezept
Rallye-Paukenschlag
Rekord-Champion Loeb fährt 2019 im Hyundai!
Motorsport
Nach CL-Blamage
Üble Beschimpfung? Real-Star legt sich mit Fans an
Fußball International
Steiermark Wetter
-2° / 0°
bedeckt
-3° / 0°
stark bewölkt
-2° / 1°
bedeckt
-1° / 1°
stark bewölkt
-6° / -1°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.