Mo, 17. Dezember 2018

Rekrutierungskampagne

21.07.2018 13:57

Polizei mit 300-PS-Flitzer auf Bewerbersuche

Eine einzigartige Lackierung, ein Gewicht von 847 Kilogramm und unter der Haube satte 300 PS - für ihre Rekrutierungskampagne fährt die österreichische Polizei erneut durchaus beeindruckende Geschütze auf - diesmal den KTM X-Bow GT, der im Zuge der „X-Bow Battle-Tage“ am Salzburgring feierlich an das Innenministerium übergeben wurde. „Wir sorgen mit dieser Marketing-Maßnahme für die nötige Aufmerksamkeit, die die Polizei braucht, um junge Menschen anzusprechen bzw. auf die Polizei zuzugehen“, so Generalsekretär Peter Goldgruber.

Bei dem sportlichen Flitzer handelt es sich gleichzeitig auch um das weltweit erste Polizeifahrzeug der Marke KTM. „Es ist schön zu sehen, dass ein österreichisches Traditionsunternehmen wie KTM die Polizei bei ihren Rekrutierungsmaßnahmen in Form einer kostenlosen Zurverfügungstellung ihres prestigeträchtigen Sportwagens unterstützt“, so Goldgruber bei der Übergabe des X-Bow GT. „Es ist uns eine Ehre, als einziger Automobilhersteller des Landes die österreichische Exekutive mit unserem Leichtgewicht-Sportwagen KTM X-Bow ausrüsten zu dürfen“, erklärte dazu Hubert Trunkenpolz von KTM.

„Attraktivität des Berufs näherbringen“
Der Sportwagen wurde eigens für die Rekrutierungskampagne mit einer einzigartigen Lackierung inklusive Polizeiaufdruck versehen und wird künftig „bei verschiedenen Events der Kampagne bundesweit zum Einsatz kommen“, heißt es seitens des Innenministeriums. „Stehen sie erst einmal bei uns am Stand oder kommen auf der Straße auf uns zu, ergeben sich automatisch Möglichkeiten, ihnen die Attraktivität des Polizeiberufs näherzubringen“, erklärte Goldgruber.

Die landesweite Rekrutierungs- und Imagekampagne läuft bis zum 28. September. Angesprochen werden sollen junge, sportliche und motivierte Bewerber ab 18 Jahren. Das Ziel dabei sei es, „die Besten der Besten zu finden und gezielt anzusprechen“, heißt es seitens des Innenministeriums. Die Polizei tourt bereits mit einem Mercedes-Benz G 500 durchs Land.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Ochs‘ und Esel“-Sager
Gabalier legt mit skurrilem Weihnachtsvideo nach
Adabei
Nicht zurechnungsfähig
Einweisung nach Meißelmord in Asylunterkunft
Niederösterreich
„Unsere Überzeugung“
Sisi bei Kurz: Gemeinsam gegen illegale Migration
Österreich
Im Amt bestätugt
Nach 6:1-Gala: Grabherr bleibt Trainer bei Altach
Fußball National
Parallel-Riesentorlauf
Ab 18:15 LIVE: Hirscher beginnt gegen Teamkollegen
Wintersport
Design aus Österreich
Nachhaltig und trotzdem modisch? Wie geht das?
Gesund & Fit
Salzburg-Abschied?
Nächster Deutschland-Klub angelt nach Marco Rose
Fußball International
Skurrile Überraschung
FPÖ-Video: Vizekanzler spielt Christkindl
Politik

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.