So, 19. August 2018

Jakob Schober

19.07.2018 23:30

„Ich hoffe, wir haben jetzt genug bezahlt“

Die Salzburger Motorsport-Hoffnung Jakob Schober spricht in der „Krone“ über eine schwierige erste Saisonhälfte in der GT4-Europameisterschaft und freut sich auf seine Premiere auf dem legendären Kurs in Spa-Francorchamps mit der berühmt-berüchtigten Kurve „Eau Rouge“:

Vollgas oder runter vom Gas? Jakob Schober blickt mit großer Vorfreude dem Rennwochenende in Spa-Francorchamps (Bel) mit der berühmt-berüchtigten Kurve „Eau Rouge“ entgegen. „Der Respekt ist aber auch riesig“, gesteht der Altenmarkter.

Der in der GT4-EM in Belgien in die zweite Saisonhälfte startet, mit seinem Teamkollegen Florian Janits bislang viel Lehrgeld bezahlen musste. „Ich hoffe, wir haben jetzt genug bezahlt“, scherzt der 23-Jährige.

Jakob Schober träumt von einem Podestplatz in der GT4-EM

Schober, der bislang einen achten Platz in Brands Hatch als beste Platzierung verbuchten konnte, zeigt sich überrascht von der enormen Dichte in der Serie. Alleine in Spa werden 51 Autos erwartet, geht es schon im heutigen Qualifying zur Sache.

Genau dort will Schober seine Stärken ausspielen. „Wir haben in der Quali schon super Leistungen gezeigt“, ist er zuversichtlich. Rang fünf in Brands Hatch etwa gab ihm einen „extremen Push. Unser Speed beweist, dass wir ganz vorne mitfahren können.“ Nun gilt es, das auch in den beiden Rennen am Samstag und Sonntag umzusetzen. Denn Schober möchte sich unbedingt einen Traum erfüllen: „Ich will in dieser Saison noch aufs Podest fahren!“

Christoph Nister
Christoph Nister

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.