Mi, 17. Oktober 2018

Schutzengel in Leisach

18.07.2018 21:24

Vier Kinder überstanden schweren Unfall unverletzt

In Leisach kam es am Mittwoch zu einem schweren Verkehrsunfall mit gimpflichem Ende: Zwei Autos kollidierten, die Fahrer wurden beide nur je leicht verletzt. Die vier im Auto sitzenden Kinder eines Unfallbeteiligten sowie die Frau blieben zum Glück unverletzt.

Am Mittwochnachmittag fuhr ein 20-jähriger Italiener in Leisach Richtung Lienz. Laut eigenen Angaben verfiel der junge Mann dann plötzlich in einen Sekundenschlaf. Er geriet mit seinem Pkw auf die linke Fahrbahnhälfte und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto aus Belgien, heißt es im Polizeibericht. Dieses wurde in Folge rechts von der Fahrbahn geschleudert, überschlug sich und kam schließlich auf dem Autodach zu liegen. Der Italiener krachte mit seinem Pkw in die Mauer der Bahnunterführung, wo sein Fahrzeug schwer beschädigt stehen blieb.

Kinder blieben unverletzt
Die Lenker beider Autos wurden durch den Unfall leicht verletzt. Eine 41-jährige Frau sowie die vier im Auto sitzenden Kinder des Belgiers blieben zum Glück unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.