Di, 21. August 2018

Speck weg

20.07.2018 06:00

Urlaubs-Workout ohne Aufwand

Das Essen schmeckt köstlich und Sie haben wieder einmal über die Stränge geschlagen? Eine Trainingseinheit am Pool oder sogar im Liegestuhl hilft gegen lästigen Urlaubsspeck. Ausprobieren!

Wer sagt, dass man seinen Körper nicht auch trainieren kann, während man im Liegestuhl liegt oder sich im Pool abkühlt? Legen Sie die Zeitung beiseite, und los geht’s!

Für eine schmale Körpermitte:
Auf den Bauch legen, auf die Unterarme stützen. Diese auf Schulterhöhe platzieren. Jetzt den gesamten Körper anheben und anspannen, sodass nur die Zehen und die Unterarme aufliegen. Anfangs für 30 Sekunden halten, dann weiter steigern.

Für das Gesäß:
Drehen Sie sich nun auf den Rücken. Die Beine aufstellen. Arme neben dem Körper platzieren. Jetzt die Hüfte anheben, dann langsam wieder ablegen. Einige Male wiederholen.

Für die Oberschenkel:
Auf die Seite legen. Das untere Bein leicht anwinkeln. Das obere ausstrecken und mit angezogenen Fußspitzen anheben. Die Spannung am höchsten Punkt für einen Moment halten. Ein paar Mal wiederholen, Beine abwechseln.

Nun ab zum Pool!
Dort setzen Sie sich an den Rand und stützen die Hände hinter dem Rücken ab (siehe Bild oben). Nun die Beine anheben, ohne ein Hohlkreuz zu machen. Jeweils einen Fuß Richtung Wasser sinken lassen, während der andere oben bleibt - Scherenbewegungen durchführen. Öfter wiederholen.

Ist Ihnen heiß, dann springen Sie nun ins kühle Nass. Dort geht das Workout gleich weiter: „Hängen“ Sie sich mit den Armen an den Rand, Rücken an die Fliesen drücken. Beine im 90-Grad-Winkel nach vorne strecken, Fußspitzen anziehen. Gestreckt nach außen spreizen, anhalten, dann langsam wieder schließen. Bauchmuskeln dabei anspannen.

Dr. Eva Greil-Schähs, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.