Do, 19. Juli 2018

Bei Aktion scharf:

09.07.2018 08:31

Drogenlenker (22) ohne Führerschein erwischt

Eine Aktion scharf gegen Raser und Trunkenheit am Steuer führte die Polizei am Wochenende im Burgenland durch. Unter 880 kontrollierten Lenkern waren 12, die zu viel Alkohol intus hatten. Gestoppt wurde weiters ein Radfahrer (23) mit 1,4 Promille. Und ein Drogenlenker (22) besaß nicht einmal einen gültigen Führerschein.

68 Beamte nahmen bei dem landesweiten Planquadrat in der Nacht auf Sonntag teil. „Kontrolliert wurde nicht nur auf Autobahnen und Schnellstraßen, sondern auch auf Nebenstrecken“, heißt es aus der Polizeidirektion. Unrühmlicher Spitzenreiter unter den Alko-Lenkern war ein 47-Jähriger mit zwei Promille, der im Bezirk Jennersdorf aufgehalten wurde. Weitere zwei Männer saßen unter Drogeneinfluss am Steuer. Einer davon - der 22-Jährige wurde auf der S 31 nahe Oberpullendorf gestoppt - hatte keinen Führerschein. Zudem war sein Pkw nicht für den Verkehr zugelassen und das Kennzeichen gefälscht.

Einen Raser aus Wien mit 212 km/h verfolgte die Polizei auf der A 3 Richtung Ungarn. Insgesamt wurden 63 Anzeigen erstattet sowie 173 Strafzettel ausgestellt.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.