Mo, 16. Juli 2018

Enormer Sachschaden

04.07.2018 08:45

Mit Autos beladener Lkw-Zug stürzte auf A1 um

Ein Autotransporter ist in der Nacht zum Mittwoch auf der A1 bei Ohlsdorf umgekippt. Die Autobahn war anschließend 30 Minuten total gesperrt und etwa zwei Stunden lang nur erschwert passierbar.

Die genaue Ursache dafür, warum ein 53-jähriger Moldawier mit seinem Lkw-Zug in der Nacht zum Mittwoch auf der Westautobahn bei Ohlsdorf verunglückt ist, ist noch Gegenstand von polizeilichen Ermittlungen. Vermutet wird, dass der Lenker möglicherweise kurz eingeschlafen sein könnte.

Blechsalat
Der Mann war in Fahrtrichtung Wien unterwegs und hatte auf seinem Zugfahrzeug einen Pkw und auf seinem Anhänger zwei weitere Autos geladen. Der Unfall ereignete sich dann zwischen den Autobahnauffahrten Regau und Laakirchen-West. Unmittelbar nach der Aurachtalbrücke.
Der Transporter geriet plötzlich ins Schleudern, sowohl das Zugfahrzeug als auch der Anhänger stürzten um. Die geladenen Pkw fielen herunter und wurden alle schwer beschädigt.
Der moldawische Lkw-Lenker hatte aber enormes Glück, er wurde nur leicht verletzt.

Autobahnsperre
Einsatzkräfte von fünf Feuerwehren bargen die Autowracks mit Hilfe eines Krans. Die A1 war für Aufräumarbeiten in Fahrtrichtung Wien eine halbe Stunde lang komplett gesperrt und insgesamt zwei Stunden lang nur erschwert passierbar.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.