Im Innviertel

Betrunkener attackiert Polizisten - Handschellen

Erst als er Handschellen trug, gab er Ruhe. In St. Pantaleon (Innivertel) mussten Polizisten einen 26-Jährigen fesseln, der betrunken auf der Straße herumlief und dann Polizisten attackierte. Ein Beamter ist verletzt.

Mitten auf der Landesstraße stand der 26-Jährige, der Richtung Salzburg gehen wollte, als die Polizei ihn zufällig entdeckte. Weil er stark betrunken war, boten die Polizisten ihm an, dass sie ein Taxi organisieren, dass er sicher ans Ziel kommt und sagten ihm auch, dass er mitten auf der Straße nix verloren hätte.

Keine Papiere dabei
Doch der 26-Jährige, der keinen festen Wohnsitz hat, meist bei Freunden in Salzburg lebt, wurde rabiat, beschimpfte die Beamten. Schließlich trat er auf sie ein und musste mit Handschellen ruhig gestellt werden. Da er keine Papiere dabei hatte, dauerte es eine Weile, bis die Polizisten die Identiät des Stänkerers geklärt hatten. Er wurde angezeigt, ein Polizist erlitt leichte Blessuren.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter