Di, 20. November 2018

Tausende Euro Schaden

20.06.2018 06:40

Klagenfurter prellte Mann um 60 Schafhälften

Geprellt wurde ein 29-jähriger Lieferant aus Tschechien: Nachdem er Dienstag 60 tiefgefrorene Schafhälften nach Klagenfurt geliefert hatte, weigerte sich der Empfänger, den vereinbarten Preis zu bezahlen. Er verletzte den 29-Jährigen am Kopf, drohte ihm mit dem Umbringen und floh.

Für die Lieferung von 60 tiefgefrorenen Schafhälften hatte der tschechische Lieferant (29) mit dem Empfänger (24) aus Klagenfurt ein Verkaufspreis von mehreren tausend Euro ausgemacht. Der Tscheche kannte den Klagenfurter bereits von früheren Geschäften. Bei der Anlieferung am Dienstwag waren aber neben dem 24-Jährigen auch noch drei, dem Lieferanten unbekannte Männer anwesend.

Kunde attackierte Lieferanten
Unmittelbar nachdem die Umladung der Schafhälften in einen weiteren Kühlwagen abgeschlossen war, fuhr der Fahrer des Wagens mit der Ware in unbekannte Richtung davon. Der 24-jährige Empfänger blieb am Ort des Geschehens und weigerte isich, den vereinbarten Preis zu bezahlen. Als der Lieferant die Polizei verständigen wollte, attackierte ihn der 24-Jährige plötzlich. Der Mann erlitt Verletzungen unbestimmten Grades im Kopfbereich.

Anzeige folgt
Gemeinsam mit den drei unbekannten Männern verließ der Klagenfurter den Anlieferungsort - davor drohte er dem Lieferanten jedoch noch mit dem Umbringen. Dieser begab sich selbstständig ins Klinkum Klagenfurt, um seine Verletzungen abklären zu lassen. Nach Abschluss der Ermittlungen wird der 24-jährige bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
„Das ist eine Schande“
Kopftuch-Streit läuft völlig aus dem Ruder
Österreich
„Seuchenjahr“
Deutschland: Bittere Pille und miese Stimmung
Fußball International
Andre ramalho
Wahl-Salzburger aus Leidenschaft
Salzburg
Kommt Europa League 2?
UEFA-Präsident Ceferin: Super League ist „Fiktion“
Fußball International
Weihnachtskampagne
Zoë Kravitz macht Werbung für Tiffany & Co.
Video Lifestyle
Top-Klub jubelt
Rekordumsatz! Bayern für Sommertransfers gerüstet
Fußball International
Trainer-Legende
Ein Leben für den Fußball: Werner Lorant wird 70
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.