Do, 20. September 2018

Bezirkswettbewerb

17.06.2018 18:23

Feistritz/Drau und Puch sind Feuerwehr-Sieger

Eindrucksvoll stellten die Feuerwehren von Villach-Land beim Bezirksleistungsbewerb in Feld am See ihr Können unter Beweis. 33 Gruppen von 22 Freiwilligen Feuerwehren matchten sich; die Sieger in den Klassen Silber und Bronze wurden Feistritz/Drau 1 und Puch 3.

Beim Bewerb ging es um Sekunden, Meter und Geschicklichkeit im Staffellauf und beim Löschangriff. Die Bewerbsleitung lag in den Händen von Bezirksfeuerwehrkommandant Libert Pekoll und Wolfgang Maier, dem Chef von Feld am See.  Beide betonten: „Zusammenarbeit über Orts- und Gemeindegrenzen prägt unseren Einsatzalltag.“ Landesrat Daniel Fellner, seit zwei Monaten Feuerwehrreferent, versicherte den Kameraden seine volle Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Anliegen.

Unter den Ehrengästen waren Landesfeuerwehrkommandant Rudolf Robin, Landtagspräsident Reinhart Rohr, Nationalrat Peter Weidinger sowie zahlreiche Bürgermeister aus den teilnehmenden Gemeinden.

Im Bezirk Villach-Land gibt es 57 Freiwillige und drei Betriebsfeuerwehren mit 2700 Aktiven, 600 Altkameraden und 200 Jugendlichen. Etwa drei Prozent der aktiven Feuerwehrmitglieder sind Frauen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.