Mo, 22. Oktober 2018

Schutzengel

12.06.2018 21:56

Baum fiel auf Auto: Frau unverletzt

Einen Schutzengel dürfte eine Völkermarkterin (56) während eines Unwetters im Raum Eberndorf gehabt haben. Ein Baum, der durch den Sturm entwurzelt worden war, krachte Dienstagnachmittag auf das Auto der Frau. Sie kam mit einem Schock davon. In Graz hingegen wurde ein Mann durch einen umstürzenden Baum getötet. Im Bezirk Neunkirchen (NÖ) gab es Katastrophenalarm.

Gut zwanzig Minuten dauerte der Sturm mit Starkregen, der mehrere Bäume auf einer Gemeindestraße in Edling bei Eberndorf auf die Straße schleuderte. Ein Zwillingsbaum wurde entzweit, die Stämme fielen auf das Fahrzeug einer 56-jährigen Völkermarkterin. Die Frau wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Männern der Feuerwehr Eberndorf aus dem Wrack befreit werden. „Die Frau hatte wirklich Glück, dass die Teile des Baumes hinten und vorne auf das Auto fielen. Sie erlitt aber einen so schweren Schock, dass sie mit der Rettung ins Unfallkrankenhaus Klagenfurt gebracht wurde“, berichtet Kommandant Klaus Jürgen Koraschnigg von der Feuerwehr Eberndorf. „Das war heuer unser erster Unwettereinsatz.“

Zwischen Twimberg und Preitenegg blockierten umgestürzte Bäume die Packer Straße. In Bad Eisenkappel riss eine Sturmböe das Blechdach eines Altenpflegeheimes herunter und schleuderte es über ein Wohnhaus. Zwei Kamine wurden beschädigt.

In Graz gibt es das erste Unwetteropfer zu beklagen. Ein Mann war von einem entwurzelten Baum erschlagen worden. In Niederösterreich wurde der Bezirk Neunkirchen zum Katastrophengebiet erklärt.

Claudia Fischer
Claudia Fischer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.