Do, 18. Oktober 2018

Dachstuhl in Brand

02.06.2018 19:50

Ein Hupkonzert rettete die Bewohner

Das hätte in einer Tragödie enden können: Bei einem Mehrfamilienhaus in Taxenbach-Högmoos brach in der Nacht zum Samstag am Balkon Feuer aus. Ein aufmerksamer Autofahrer bemerkte den Brand und weckte mit einem Hupkonzert alle auf. Die unteren Wohnungen und der Kramerladen im Erdgeschoß sind unversehrt.

Der Autofahrer im weißen Pick-up wird in Högmoos lange in Erinnerung bleiben: „Leider wissen wir nicht, wer es war“, will Adeg-Kaufmann Wolfgang Altenberger dem Unbekannten von der B311 danken. Er ist auch Vermieter der Wohnungen in den oberen Etagen, wohnt selbst aber nicht im Haus.

Gegen 23 Uhr brach das Feuer   am oberen Balkon aus. Rauch und heller Schein waren rasch sichtbar: „Ich bin durch das Hupen wach geworden. Da war auch noch ein lautes Knistern. Ich habe zuerst geglaubt, dass es hagelt“, schildert ein Mieter, der sich und seine Familie rechtzeitig in Sicherheit bringen konnte.

Innerhalb weniger Minuten rief das Feuer mehrere Retter auf den Plan: Ein Nachbar von gegenüber wählte den Notruf. Eine weitere Frau klingelte an allen Wohnungen. Die Feuerwehr rief Alarmstufe drei aus und war rasch zur Stelle: „Wir haben das Feuer mit Wasserwerfern niederschlagen können“, schildert Einsatzleiter Anton Scheibner.

Kurzer Aufenthalt im Spital

Sechs Atemschutz-Trupps drangen ins Innere vor. Die Feuerwehr öffnete zum Schluss auch noch das Dach, um die Gefahr von Glutnestern auszuschließen.

Der 72-jährige Bewohner der Dachgeschoßwohnung musste kurz ins Spital, wurde aber noch am Abend entlassen. Seine Wohnung muss jetzt saniert werden. Kaufmann Altenberger will ihm aber eine andere Bleibe anbieten.

Die Brandursache ist bereits klar: Eine glosende Zigarette soll in der Erde einer Blumenkiste das nächtliche Feuer ausgelöst haben. Rasch griff dann alles auf die Holzverschalung über.

Sabine Salzmann
Sabine Salzmann

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.