Sa, 20. Oktober 2018

Geld von Fest ist weg

01.06.2018 18:05

Gemeine Einbrecher plünderten Feuerwehrhaus

Böses Erwachen für die Florianijünger aus Vorderweißenbach (Bezirk Urfahr-Umgebung: Nach einem Fest drang ein dreister Täter in das Zeughaus ein und stahl die gesamten Einnahmen der Veranstaltung.

Ein bisher unbekannter Täter zwängte in der Nacht zum 1. Juni 2018 in Vorderweißenbach ein Fenster des Feuerwehrhauses Amesschlag auf. Anschließend stieg der Täter in das Objekt ein und zwängte zielgerichtet einen versperrten Schrank auf.

Große Beute
In dem Schranken befanden sich die gesamten Einnahmen samt Wechselgeld des tags zuvor veranstalteten Feuerwehrfrühschoppens. Der freche und dreiste Ganove machte dabei Tausende Euros Beute und verschwand wieder unbemerkt. Ob der Täter bei seinem Coup auch Spuren hinterlassen hat, ist noch unklar, die Ermittlungen der Polizei laufen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.