Do, 21. Juni 2018

Chef-Trio in Haft

20.05.2018 06:00

Zehn Einbrecher lebten in Gauner-Wohngemeinschaft

Eine Einbrecher-WG hat die Polizei in Leondig in Oberösterreich ausgehoben. Unter der Führung des 17-jährigen Mieters, einer Obdachlosen (18) und eines Freundes (18) lebten hier in Summe zehn junge Ganoven, die täglich auf Beutezug gingen. Das Chef-Trio ist in Haft.

Die zehn Jugendlcihen schwärmten täglich aus, um Diebstähle, Einbrüche, Sachbeschädigungen und Drogendelikte zu begehen. Auf die Spur der Bande war die Polizei nach einem Einbruch am 19. April dieses Jahres gekommen, als auf den Überwachungsvideos der Wohnungsmieter und ein 18-jähriger Freund aus Bachmanning zu sehen waren, wie sie Zigaretten stahlen.

Hunderte Taten geklärt
Auch der Ältere war oft beim 17-Jährigen. Die Wege bestritt er im Wagen, auf dem er geklaute Nummernschilder montiert hatte. Als weitere Anführerin der Gang wurde eine Obdachlose (18) ausgeforscht. Das Trio sitzt in Haft, der Rest der Bande ist frei.

Mehr als 120 Zeitungskassen-Coups, dazu Dutzende Einbrüche in Leonding, Pasching, Vöcklabruck, Schwanenstadt und Herzogsdorf sind geklärt, ebenso Hunderte Diebstähle.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.