Mo, 20. August 2018

Zeugen als Retter

12.05.2018 17:13

Jäger fand zwei verletzte Unfallopfer am Forstweg

Ein Jäger und eine Pensionistin sind die Helden des Tages! Der Waidmann fand auf einer Forststraße in St. Oswald zwei verletzte Unfallopfer am Boden liegen und holte Hilfe. In St. Martin/M. lag ein Radler bewusstlos in einer Böschung, als eine Anrainerin Alarm schlug.

Die 61-Jährige aus St. Martin/Mühlkreis alarmierte die Polizei, dass gegenüber ihrem Haus seit 90 Minuten ein Rad auf einer Böschung liege. Daraufhin sahen die Beamten nach und fanden einen 65-Jährigen aus Niederwaldkirchen, der schwer verletzt in der steilen Böschung lag. Er wurde ins LKH Rohrbach transportiert, ein Alkotest ergab 1,42 Promille.

Verletzte lagen auf Forststraße
Die zweite Heldentat eines aufmerksamen Zeugen passierte in St. Oswald bei Freistadt: Dort waren ein einheimischer 26-Jähriger und ein 25-Jähriger auf ihren Mini-Bikes auf einer Forststraße im Bereich von Neudorf gefahren. Als einer der beiden umdrehte, passierte das Unglück und die Bikes krachten frontal zusammen. Zum Glück kam wenig später der Jäger des Weges, fand die beiden Unfallopfer und setzte die Rettungskette in Gang. Die Schwerverletzten wurde ins LKH Freistadt gebracht

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.