Fr, 20. Juli 2018

BMI-Statistik zeigt:

18.05.2018 13:15

Mehr rassistische Straftaten seit Flüchtlingskrise

Aus der Kriminalstatistik 2017 ging bereits hervor, dass die Zahl der Messerangriffe im Vorjahr bei mehr als 1000 Vorfällen lag. Jetzt belegt die nächste Statistik die zunehmende Verrohung unserer Gesellschaft: Im Jahr 2017 kam es in Österreich zu 1063 rechtsextremen, rassistischen, fremdenfeindlichen, antisemitischen oder islamophoben Straftaten. Das geht nun aus der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage durch das Innenministerium hervor.

Demnach wurden insgesamt 740 Personen zur Anzeige gebracht. Mehr als die Hälfte der Tathandlungen entfielen dabei auf Wien, Niederösterreich und Oberösterreich. Vorrangig handelte es sich um rechtsextreme Straftaten. Knapp 300 der Tathandlungen fanden im Internet statt.

Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Rückgang, trotzdem ist der sprunghafte Anstieg nach der Flüchtlingswelle im Jahr 2015 noch immer deutlich. Die Anzahl der rechtsextremen Straftaten ist bereits seit 1997 stetig im Anstieg.

Zu solchen Straftaten zählen etwa Verhetzung oder Tathandlungen nach dem Verbotsgesetz, ebenso Körperverletzungsdelikte oder gefährliche Drohung, sofern diese entsprechend motiviert sind.

Damita Pressl
Damita Pressl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ende nach 23 Jahren
Paukenschlag! Müller-Wohlfahrt nicht mehr DFB-Arzt
Fußball International
„Es war ein Gemetzel“
Messer-Anschlag auf deutsche Bus-Passagiere
Welt
Nach WM in Russland
Brych-Assistent übt scharfe Kritik an Serbien
Fußball International
Champions League
UEFA: Lange Sperre für Roma-Präsident Pallotta
Fußball International
Großzügige Geste
Ronaldo hinterlässt gigantisches Trinkgeld
Fußball International
Keeper Alisson ist da!
Klopp crasht Interview mit Liverpools Rekordmann
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.